Anerkennung

von im Ausland erworbenen beruflichen Qualifikationen und Berufsabschlüssen
 

Zielgruppe

Migrantinnen und Migranten, die dem Arbeitsmarkt zur Verfügung stehen und über berufliche Qualifikationen und Berufsabschlüsse verfügen, die in Deutschland noch nicht anerkannt sind.
 

Zielsetzung

Ziel ist es, im Herkunftsland erworbene Berufsabschlüsse und sonstige berufsrelevante Qualifikationen für den Einzelnen verwertbar zu machen und so den Zugang zum deutschen Arbeitsmarkt zu verbessern.
 

Inhalte

In der individuellen Unterstützung arbeiten wir an der Anerkennung der im Herkunftsland erworbenen Berufsabschlüsse und Qualifizierungen der Migrantinnen und Migranten. In Einzelgesprächen erfragen wir die Berufsabschlüsse und die Qualifikationen im Herkunftsland und gleichen diese mit unserem Bildungs­system ab.

Wir klären Zuständigkeiten und begleiten das Anerkennungsverfahren mit dem Kunden über Übersetzungsunterstützung, Abwicklung der formellen Anforderungen, Gesprächsführung mit den entsprechenden Stellen, Erstellen der Bewerbungsunterlagen und der evtl. Wahrnehmung von Gesprächen vor Ort.

Die handlungsleitende Idee ist es, die Migrantinnen und Migranten bei der Entwicklung realitätsbezogener beruflicher Zielvorstellungen zu unterstützen. Diese Hinführung zu praktisch umsetzbaren Kategorien ist eine unerlässliche Vorbedingung zum Aufbau dauerhafter Motivation, den Einstieg in den Beruf in Deutschland zu schaffen.
 

Dauer

Durchschnittlich 36 Stunden pro Teilnehmer in 6 Monaten.
 

Form

Einzelcoaching