Fachwirt/-in für Logistiksysteme

Fachwirt/-in für Logistiksysteme

Aufgaben und Tätigkeiten

Fachwirte und Fachwirtinnen für Logistiksysteme beraten interne und externe Kunden bei der Gestaltung logistischer Prozesse, optimieren bestehende Abläufe oder entwickeln neue logistische Konzepte für sie. Dies kann die Material- und Informationsflüsse betreffen, aber auch Produktionsprozesse oder den Fahrzeug- und Personaleinsatz. Zunächst ermitteln Fachwirte und Fachwirtinnen für Logistiksysteme die logistischen Bedürfnisse ihrer Kunden. Sie analysieren und bewerten Wertschöpfungsketten unter betriebswirtschaftlichen Gesichtspunkten und stellen Anforderungen fest. Dabei berücksichtigen sie soziale, rechtliche, technische und ökologische Rahmenbedingungen. Schließlich planen, koordinieren und steuern sie die Umsetzung von Logistiklösungen. So organisieren sie z.B. den Material- bzw. Warenfluss bis hin zum Vertrieb, sorgen dafür, dass Material und Waren zur rechten Zeit am rechten Ort sind, und koordinieren die Abläufe im Lager. Dazu organisieren sie auch die Zusammenarbeit mit verschiedenen Prozesspartnern, z.B. den betrieblichen Abteilungen, und treffen Absprachen mit internen und externen Partnern. Wenn sie bei der Umsetzung von Logistikprozessen Anpassungsbedarf oder Verbesserungsmöglichkeiten feststellen, veranlassen sie die nötigen Maßnahmen.

Auch die Führung von Mitarbeitern und Mitarbeiterinnen bzw. von Projektteams gehört zu ihren Aufgaben. Fachwirte und Fachwirtinnen für Logistiksysteme verteilen Aufgaben, motivieren und beraten die Mitarbeiter/-innen und fördern deren berufliche Entwicklung. Die Organisation der Berufsausbildung können sie ebenfalls übernehmen.

Lehrgangsinhalte im Überblick

Grundlage des Lehrgangs sind die bundesweit gültigen Inhalte aus dem Ausbildungsrahmenplan:

  • Logistische Anforderungen ermitteln, analysieren und bewerten
  • Logistische Lösungen entwickeln und planen
  • Logistische Lösungen umsetzen, bewerten und weiterentwickeln
  • Kommunikation, Führung und Zusammenarbeit