Tourismusfachwirt/-in

Tourismusfachwirt/-in

Aufgaben und Tätigkeiten

Tourismusfachwirte/-innen legen in Abstimmung mit ihren Vorgesetzten Unternehmensziele, Entwicklungsstrategien und Vorgehensweisen in Touristikunternehmen fest. Sie entwickeln neue Ideen, geben fremdenverkehrspolitische Impulse und platzieren touristische Angebote marktgerecht. Weiterhin gehört es zu ihren Aufgaben, Kosten zu analysieren und Abrechnungen durchzuführen. Außerdem kaufen sie Reisen, Reisedienstleistungen und sonstige touristische Veranstaltungen ein oder planen diese selbst. Dabei arbeiten sie eng mit Einrichtungen vor Ort, Verbänden, Reiseveranstaltern und Vereinen zusammen. Neue touristische Angebote bereiten sie in Flyern, Katalogen und Prospekten kundenorientiert auf. In Kureinrichtungen oder Fremdenverkehrsämtern organisieren sie Messen, Kongresse und Veranstaltungen. Dafür konzipieren sie spezielle Programme und zielgerichtete Werbeaktionen. Tourismusfachwirte und Tourismusfachwirtinnen übernehmen außerdem die Bearbeitung von Reklamationen und suchen nach geeigneten Lösungen, um das touristische Angebot zu verbessern und den Kundenwünschen besser anzupassen.

Lehrgangsinhalte im Überblick

Grundlage des Lehrgangs sind die bundesweit gültigen Inhalte aus dem Ausbildungsrahmenplan:

  • Unternehmensführung und -entwicklung
  • Betriebswirtschaftliche Bewertung und Steuerung von Geschäftsprozessen
  • Personalführung und -entwicklung
  • Gestaltung des Marketingprozesses
  • Qualitäts- und Projektmanagement
  • Leistungserstellung im Tourismus