Sich schon in der Schule den Ausbildungsplatz sichern

Berufseinstiegsbegleitung (BerEb)

 
Orientieren, motivieren und aktivieren, schon vor dem Schulabschluss den richtigen Ausbildungsplatz finden. Die DAA- Berufseinstiegsbegleitung richtet sich an Schülerinnen und Schüler, die einen Ausbildungsplatz anstreben, auf diesem Weg aber besondere Unterstützung benötigen. Die Berufseinstiegsbegleitung beginnt bereits in der Vorabgangsklasse, also ein Jahr bevor die Schüler/-innen die Schule verlassen und läuft weiter bis in das erste Jahr der betrieblichen Ausbildung.

 

Für wen?   

Schülerinnen und Schüler, die voraussichtlich Schwierigkeiten beim Erreichen des Förder-, Haupt- oder gleichwertigen Schulabschlusses und beim Übergang von der allgemein bildenden Schule in Ausbildung haben werden.

 

Wozu?

Ziel der BerEb ist es die berufliche Eingliederung zu erleichtern. Unter Berücksichtigung der persönlichen Stärken, Interessen und Fähigkeiten legen die DAA- Berufseinstiegsbegleiter /-innen gemeinsam mit den Teilnehmenden fest, wie diese Unterstützung im Einzelnen aussehen soll. Nachhilfeunterricht, Bewerbungsunterstützung, sozialpädagogische Betreuung, Praktikumsorganisation und ausbildungsbegleitende Unterstützungsleistungen sollen den Übergang von der Schule in den Beruf stabilisieren und mögliche Ausbildungsabbrüche ausschließen. Die Berufseinstiegsbegleitung ist Teil der gemeinsamen Initiative „Bildungsketten" des Bundesministeriums für Bildung und Forschung, des Bundesministeriums für Arbeit und Soziales und der Bundesagentur für Arbeit.

 

Wer hilft weiter?

Interessierte Schülerinnen und Schüler sollten an ihrer Schule nachfragen, ob die Möglichkeit für eine Teilnahme gegeben ist. Auskünfte erteilt auch die zuständige Berufsberatung der Agentur für Arbeit.