Sozial engagiert in allen Regionen des Landes

Die DAA als gemeinnütziges sozial orientiertes Unternehmen

Soziales Engagement gepaart mit der Verpflichtung, sich auch für gesellschaftlich benachteiligte Bevölkerungsgruppen einzusetzen, waren schon immer fester Bestandteil der DAA-Firmenpolitik. Als gewerkschaftsnahes Unternehmen, das zunächst als Verein, dann als gemeinnützige GmbH fungierte, gehört es noch heute zu unseren zentralen Aufgaben, Aus- und Weiterbildung allen Bevölkerungsgruppen zugänglich zu machen. Die geschieht gegenwärtig vor allem durch unsere Arbeit mit sozial benachteiligten Jugendlichen und vielen Projekten zur beruflichen Integration von Langzeitarbeitslosen, Migrantinnen und Migranten, Asylbewerberinnen und Asylbewerbern, Studienabbrechern, alleinerziehenden Müttern und Vätern.

Grundsätzlich gehen wir davon aus, dass ein Anspruch auf Bildung unabhängig von Familieneinkünften und gesellschaftlichen Status allen Bürgerinnen und Bürgern gleichermaßen zustehen muss. Es ist uns deshalb ein zentrales Anliegen, allen Bildungsinteressierten neben den Aus- und Weiterbildungsangeboten auch geeignete Fördermöglichkeiten offenzulegen, die ihr Bildungsvorhaben finanziell absichern und eine Teilhabe am Prozess des „Lebensbegleitenden Lernens" gewähren sollen.

In diesem Zusammenhang bietet die „DAA-Stiftung Bildung und Beruf" ein hauseigenes Förderprogramm zur Schulgeldbefreiung und Schulgeldermäßigung, das vor allem Jugendliche aus einkommensschwachen Elternhäusern unterstützt, die Ausbildung an den DAA- Fachschulen finanziell abzusichern.

weiter zu den Stellenangeboten der DAA